April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2

Großer Erfolg für den 1. Virtuellen Weihnachtsmarkt Frankfurt & Rhein-Main

21.12.2020 | 22:24 Uhr | Frankfurt-Tipp
Großer Erfolg für den 1. Virtuellen Weihnachtsmarkt Frankfurt & Rhein-Main

Die von Frankfurt-Tipp initiierte Online-Aktion verbucht über 100  Händler & Schausteller.

Einsam steht Weihnachtsbaum „Bertl“, ein Geschenk aus dem Gröbminger Land in der steirischen Urlaubsregion Schladming-Dachstein, seit Ende November auf dem Römerberg. 2020 gestaltet sich die Adventszeit etwas anders als sonst: Das feierliche Anschalten der Weihnachtsbeleuchtung am Baum und das festliche Markttreiben drumherum, das Jahr für Jahr viele Hunderttausend Menschen in die Frankfurter Innenstadt lockt, können Corona-bedingt nicht stattfinden. Wie dem Frankfurter Weihnachtsmarkt ergeht es in diesem Jahr nahezu allen anderen Weihnachtsmärkten in Deutschland. Der Verzicht schmerzt Besucher, insbesondere aber auch Schausteller und Händler, denen dadurch wichtige Einnahmen wegbrechen. Und genau da möchte Frankfurt-Tipp mit dem 1. Virtuellen Weihnachtsmarkt Frankfurt & Rhein-Main, der im November als Facebook-Gruppe ins Leben gerufen wurde, ansetzen. 

Dem Team des Stadtportals geht es nicht darum, das besondere Weihnachtsmarkt-Gefühl in die digitale Welt zu übertragen. Der virtuelle Weihnachtsmarkt soll vielmehr Händlern eine Plattform bieten, auf der sie trotz der Absage des physischen Marktes ihre Waren anbieten können. Für Besucher*innen ist das eine schöne Möglichkeit, Händler und Manufakturen aus der Region zu unterstützen und viele tolle Geschenkideen für die Feiertage zu finden.

Über 100 Händler, mehr als 1.600 Gruppenmitglieder

Die hohe Resonanz und das anhaltende Interesse aus den unterschiedlichsten Branchen freut dabei insbesondere die Initiatoren. „Wir sind sehr glücklich, dass sich bisher bereits über 100 Händler und Schausteller bei unserem 1. Virtuellen Weihnachtsmarkt Frankfurt & Rhein-Main angemeldet haben und die zugehörige Facebook-Gruppe mehr als 1.600 Mitglieder zählt“, sagt Björn Fritsch, Marketing-Leiter des Trifels Verlags. „Das positive Feedback zeigt uns, dass es auch in diesen schwierigen Zeiten, in denen wir auf so vieles verzichten müssen, möglich ist, mit einfachen Mitteln Zusammenhalt und Hoffnung zu verbreiten.“

Besonders erfreut zeigt sich das Frankfurt-Tipp Team über das vielseitige Angebot, das es auf dem virtuellen Weihnachtsmarkt zu entdecken gibt. So sind neben traditionellen Weihnachtsmarktständen wie dem „Nuss Michel“, dem „Schwarzwaldhaus am Kamin“ oder den gebrannten Mandeln von M. Eiserloh auch die Frankfurter Braumanufaktur BrauStil und das Maßatelier Stephan Görner mit von der Partie. Und selbst Zauberer Nicolai Friedrich, Weltmeister der Mentalmagie, ist mit einem Stand auf dem
1. Virtuellen Weihnachtsmarkt Frankfurt & Rhein-Main vertreten.

Ob Kunsthandwerk, Dekoartikel, Wein, handgefertigte Taschenunikate, Grußkarten oder Delikatessen aus Tirol – noch bis 31.12.2020  gibt es auf diesem virtuellen Marktplatz sehr viel zu entdecken.

Das Frankfurt-Tipp Team hofft, dass mit dieser virtuellen Weihnachtsmarkt-Variante ein kleiner Teil dazu beitragen werden kann, den aktuellen Winter für die betroffenen Händler und Schausteller etwas zu erleichtern.

Festliches Rahmenprogramm für Groß und Klein

Neben dem Marktplatz wurde und wird den großen und kleinen Online-Besuchern gemeinsam mit regionalen Partnern aus dem Kulturbereich außerdem ein stimmungsvolles Begleitprogramm geboten. So wurde neben dem Nikolaus-Livestream des Galli Theaters Wiesbaden unter anderem ein Jazzkonzert des Duos Kapp & Chino präsentiert, letzteres mit freundlicher Unterstützung vom Taunus Wunderland. Ein Weihnachtssingen für Jung und Alt mit Oliver Mager sowie herrlich hessische Besinnlichkeit mit Frankfurts Kult-Star Bäppi und seinem "Crazy Christmas" sind ebenfalls Teil des Programms. Die bisherigen Angebote wurden bereits von mehr als 10.000 Menschen gestreamt.  

Die Facebook-Gruppe finden Sie unter https://www.facebook.com/groups/751544485438135

Weitere Informationen gibt es zudem unter https://www.frankfurt-tipp.de/virtueller-weihnachtsmarkt-frankfurt-und-rheinmain.html 


Über Frankfurt-Tipp.de
Das Online-Portal Frankfurt-Tipp.de ist eines der reichweitenstärksten Guide- und Tipp-Portale im
Rhein-Main-Gebiet. Besondere Stärke des Mediums sind die angegliederten Social Media Kanäle auf Facebook, Instagram und YouTube. Weitere Informationen über Frankfurt-Tipp finden Sie unter www.frankfurt-tipp.de sowie auf Facebook.  

Pressekontakt:                  
Björn Fritsch                        
Trifels Verlag GmbH
Gräfstraße 97
60487 Frankfurt/M.
Tel: 069 29999 702
b.fritsch@trifels.de                                          
Geschäftsführer: Michael Meckel, Dirk Lichtenhagen
Mehr Informationen unter www.trifels.de

Alle genannten Markennamen und Warenzeichen sind Markennamen
und Warenzeichen der jeweiligen Markeninhaber.